Der Gegenwindsor

Lange galt Charles Mountbatten-Windsor als Thronfolger in Warteposition im Schatten seiner Mutter, der Königin. Anders als vielfach wahr- genommen, hat er die Zeit genutzt und sich als Vordenker eines neuen ökologischen Bewusst- seins jenseits der politischen Farbenlehre positioniert

Vom Verglühen einer Ära

Seit Edison erhellt uns die Glühbirne das Leben. Nun muss sie dem angeblich umweltfreund- licheren Leuchtmittel weichen

Wir sind ja nicht
etwa modisch

Thomas Kuball und Peter Kempe haben in ihrem Hamburger Laden ein Paradies der schönen Dinge geschaffen. Und vielen Designobjekten von royaler Babywäsche über französische Duftkerzen bis Meissener Porzellan neues Leben eingehaucht. Ein Pläuschchen über gepflegten Fetischismus

Vom Stuhl zum Thron

Deutsche Wertarbeit, internationales Design, unternehmerische Tradition – kaum eine Name vereint diese Begriffe so wie Thonet. Doch von der Familie selbst ist wenig bekannt. Quality hat sich aufgemacht, das zu ändern

Tun, was ein Mann
tun muss

Die Button-down-Hemden trägt er immer ungebügelt und ihre Kragen ungeknöpft. Doch so sehr der Designer Thom Browne Gewohnheiten pflegt, so außergewöhnlich ist seine Arbeit. Ein Pflichtbesuch in New York

Schlüter revisited

Der Wiederaufbau der preußischen
Stadtschlösser in Berlin und Potsdam
bedeutet eine Renaissance für alte
Berufe. Erste Einblicke in die neuen
Arbeiten der Steinmetze und
Stukkateure

Saxe-Appeal

Lange galten die Sachsen als Lachnummer der Nation. Plötzlich haben sie die besten Schüler, eine vorbildliche Arbeitsmoral und herrlich viel Kultur. Warum wir alle ein bisschen mehr sächsisch sein sollten